Lernen mit Mebis

Informationen zur Nutzung der digitalen Plattform mebis

Mebis (Medien, Bildung, Service) wurde vom Bayerischen Kultusministerium 2007 ins Leben gerufen und untergliedert sich in verschiedene Bereiche. Für Eltern und Schüler wichtig ist der Bereich Lernplattform.

 

Aufgrund der aktuellen Lage kann es für einzelne Klassen oder auch eine ganze Schule kurzfristig  zur Einstellung des Unterrichtsbetriebs kommen. In diesem Falle können die Lehrkräfte der Grundschule Triefenstein u. a. auf die Lernplattform in Kursen Informationen für Eltern und Unterrichtsmaterial für SchülerInnen einstellen.

Um in den geschlossenen Bereich zu dem eingestellten Kurs zu gelangen, muss man sich mit einem Passwort anmelden. Dieses wird durch die Schule ausgegeben werden.Wie man sich in einem Mebis-Kurs erstmalig melden kann, beschreibt diese Anleitung.

Mebis_EB_kurz_Okt2020

Autorenlesung mit Martin Ebbertz

Heute besuchte uns der bekannte Kinderbuch-Autor mit zwei interessanten Lesungen. Die Klassen 1/2 lauschten begeistert der Lesung aus dem Buch „Der kleine Herr Jaromir“.

Den dritten und vierten Klassen stellte Martin Ebbertz das Buch „Wie die Affen den Fußball erfanden“ vor.  Die Kinder konnten sich beim Vorlesen der Geschichten die Handlung sehr lebendig vorstellen und diese wie Kino im Kopf gut nachvollziehen.

Interessant waren auch Onkel Theos verrückte Geschichten aus „Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“.  Die Schüler lernten das riesengroße Känguruh kennen, ebenso erfuhren sie, auf welche interessante Weise Bananen hergestellt werden.

Herzlichen Dank für die gelungene Lesung.

Weitere Bilder befinden sich hier

Weihnachtsfeier 2019 mit Spendenübergabe

Am Dienstag stimmten die Schüler aller Klassen im Rahmen der Weihnachtsfeier viele Gäste auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Der Andrang war so groß, dass die Stühle in der Aula bei weitem nicht ausreichten. Das freute Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Elternbeiräte sehr.

Auch die Verkaufsaktion zugunsten der ghanischen Gemeinde Eikwe sowie der Basar der Mittagsbetreuung waren ein großer Erfolg. Herzlichen Dank an alle und „Frohe Weihnachten“!

Weiere Fotos befinden sich hier

Gleichzeitig wurde an das Projekt „Herzenssachen“ erinnert, das im Juni 2019 an unserer Schule stattfand. Von allen damals anwesenden Hilfsorganisationen wurden drei ausgewählt, unter denen 1500 € aufgeteilt wurden. Je 500 € nahmen Ina Schmolke von der Initiative KIWI, Edgar Ballweg vom Kinderhospiz Sternenzelt und Grace Englert für die medizinische Versorgung Neugeborener in Tansania entgegen.

Es ist Advent

Das erkennt jeder, der die Aula unserer Schule betritt. Die Fenster sind schön geschmückt, ebenso die Adventsecke in der Aula.

Dafür sagen wir Danke unserem Hausmeister und Frau Maierhofer.

Am Montag fand die erste gemeinsame Adventsfeier statt. Die dritte Klasse stellte uns die Weihnachtsgeschichte vor und erklärte uns abschließend, wie wichtig es ist, sich gemeinsam in der Familie Zeit zu nehmen. Dafür bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden unter der Leitung von Frau Bachmann. Wir freuten uns auch, dass Frau Thamm die Weihnachtslieder mit der Gitarre begleitete.

Vorlesestunde an unserer Grundschule

Anlässlich des Weltvorlesetages besuchten die Büchereien der Gemeinde Triefenstein alle Klassen unserer Schule. Gespannt erwarteten die Kinder Frau Walter von der Bücherei Trennfeld, Frau Baumann von der Homburger Bücherei und Frau Scheller von der Bücherei in Lengfurt. Vorgelesen wurden Bücher, die mit Sport und Bewegung zu tun haben. So konnten sich die Schüler in die Bücher „Die kleine Gruselfee“ und „Ein Tor für Lea und Leon“ sehr gut hineinversetzen und dies bei der anschließenden Leserallye zeigen. Interessant war auch das Buch „Torjäger Timo holt sich den Pokal“. Viel Spaß hatten die Schüler bei dem Buch „Bewegungsgeschichten“. Es war sehr lustig und alle machten voller Begeisterung mit. Es lohnt es sich auf jeden Fall die Bücherei zu besuchen, um andere spannende Bücher zu entdecken.

Wir sagen Danke für die interessanten und spannenden Vorträge und freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

Bustraining für Erstklässler

In diesem Jahr besuchten Frau Turit-Träger und Herr Freudenberger von der Marktheidenfelder Polizei die Erstklässler und erklärten ihnen, wie man sich sicher im und um den Bus herum verhält. So lernten sie das richtige Aufstellen an der Bushaltestelle und das Einsteigen in Ruhe, ohne jemanden zu schubsen. Wichtig ist vor allem, alle Erstklässler müssen sich im Bus einen Platz suchen und sich hinsetzen. Das Aufstehen während der Fahrt ist nicht erlaubt. Wichtig ist auch, dass der Busfahrer der Chef im Bus ist und alle seinen Anweisungen folgen sollen.

Wir danken Frau Träger und Herrn Freudenberger für das Zeigen aller Gefahrenstellen und hoffen, dass die Schüler es sich gut einprägen. Unser Dank gilt auch der Firma Grasmann für das Bereitstellen eines Busses mit Fahrer.