Coronavirus SARS-CoV-2

Neues für die Zeit nach Corona:

Jetzt anmelden für die Instrumentenschule

Seit einem Jahr unterrichten Instrumentallehrer im Rahmen der Mittagsbetreuung der GS Triefenstein. Diese Kooperation soll fortgesetzt werden. Es gibt die Möglichkeit für Einzelunterricht aber auch für Gruppenunterricht. Die bereits bestehende Gruppe wird weiter geführt und für Anfänger wird eine neue Gruppe angeboten.

Beide Gruppenstunden finden voraussichtlich am Dienstag Nachmittag statt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bald an. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Infoflyer Instrumentenschule 

 

Neu seit 30.03.2020:  Termine für das Schuljahr 2020/21:

Aufnahme an die Realschule Marktheidenfeld

 

Neu seit 27.03.2020:

Es wird eine bedarfsgerechte Notbetreuung in den Osterferien von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte bis Mittwoch, 01.04.2020, bis spätestens 10 Uhr über unsere Emailadresse  (schulleitung@grundschule-triefenstein.de).

Neue Informationen zum Übertrittsverfahren in Jahrgangsstufe 4

Für den Fall, dass der Unterricht nach den Osterferien am 20.04.2020 wieder beginnt, gibt es Änderungen beim Übertrittsverfahren. Entnehmen Sie bitte die neuen Informationen aus dem angehängten Elternbrief.

7.2_382_Eltern-der-Jgst.-4_Anpassung-Übertrittsverfahren_2020_Coronavirus.pdf

Aktualisierung: Betreuung für Eltern in systemrelevanten Berufen

Fall Sie in einem systemrelevanten Beruf arbeiten, so können Sie sich für eine Betreuung Ihres Kindes während der Zeit der Schulschließung per Mail an die Schule wenden (schulleitung@grundschule-triefenstein.de).

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).

Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Neu seit 23.03.2020: In den Notbetreuungsangeboten können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte am Vortag, 10.00 Uhr per E-Mail an schulleitung@grundschule-triefenstein.de.

Informationen der Schulberatungsstelle für Eltern

Die staatliche Schulberatung hat Informationen zusammengestellt, die Eltern im Umgang mit dem Thema Corona-Virus eine Hilfestellung geben können. Sie geben Antworten auf Fragen, wie  z.B. „Was sind übliche Reaktionen von Kindern und Jugendlichen auf solche belastenden Ereignisse?“ und „Wie können Eltern ihren Kindern diese außergewöhnliche Situation erklären und sie unterstützen?“.

Elterninformation: InformationenElternCovid-19

Information in einfacher Sprache: InformationenElternCovid-19

ScHule geschlossen bis 19.04.2020

Die Schuleinschreibung findet in diesem Jahr in zwei Schritten statt. Bitte informieren sich im angehängten Elternbrief über die Regelung von Schritt 1.

Zur Information: Der Bescheid über die Masernimpfung befindet sich teilweise auf einem grünen oder einem weißen Mitteilungsblatt.

Ablauf Schuleinschreibung AKTUELL

Bitte beachten Sie folgende Elternbriefe

Schließung der Schule

Die Schuleinschreibung wird verschoben. Den neuen Termin gebe ich rechtzeitig bekannt.

Absage Schuleinschreibung

Vielen Dank für die Beachtung im Interesse der Gesundheit aller. Bleiben Sie gesund!

 

Stand: Freitag, 06.03.2020

Am Freitag, den 6.3.2020 hat das Gesundheitsministerium eine Allgemeinverfügung betreffend den Besuch von Kindern in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten herausgegeben. Die Anordnung gilt ab sofort und bis auf Widerruf.

An dieser Stelle die Informationen, die unsere Schule betreffen:

  1. Falls Ihr Kind sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten hat, darf es für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet unsere Schule und die Mittagsbetreuung nicht betreten.
  2. Die Risikogebiete sind unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.htmltagesaktuell abrufbar.
  3. Ihr Kind hat sich in einem Risikogebiet aufgehalten, wenn es dort „am Stück“ mindestens 15-minütigen Kontakt zu einer anderen Person als den Mitreisenden im Abstand von weniger als 75 cm hatte.
  4. Die Personensorgeberechtigten sind unter Berücksichtigung der Voraussetzungen in Ziffer 1 verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihr Kind der Schule fern bleibt und das Betreuungsangebot der Mittagsbetreuug nicht  in Anspruch zu nehmen.

Bei Fragen zu diesen Anordnungen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Vielen Dank für die Beachtung im Interesse der Gesundheit aller. Bleiben Sie gesund!


An dieser Stelle auch der Eltern Brief zum Thema vom 1. März 2020:

Elternbrief Coronavirus GST 01032020


Hier eine Verknüpfung zu einem Informationsangebot auf den Seiten des Landratsamts Main-Spessart:

https://www.main-spessart.de/themen/gesundheit-soziales/gesundheitsregion-plus/3939.Coronavirus-SARS-CoV-2-COVID-19.html