Dienstag – Projektwoche „Herzenssachen“

Wasserwacht

Heute begann der Projekttag für alle Schüler gemeinsam in der Aula. Zu Gast waren Herr Dürnagel von der Ortsgruppe der Wasserwacht und Frau Sandra Gränz, Betriebsleiterin des Waldbads.

Beide erklärten den Kindern die Hintergründe ihrer Arbeit und stellten das Ziel des sicheren Badevergnügens in den Mittelpunkt.

Vielen Dank für einen informativen und kurzweiligen Vortrag.

Selbstverteidigung für Kinder

Herr Alois Martha, bestens ausgebildeter Lehrer für Selbstverteidigung arbeitete zwei Schulstunden mit den Kindern der vierten Klasse. Er zeigte den Kindern, wie man sich richtig verteidigen kann, wenn man angegriffen wird. Dabei erklärte er auch, dass die Selbstverteidigung schon mit der Körperhaltung beginnt: In die Augen schauen, zuerst einmal laut und deutlich sprechen – dann wirkt man nämlich selbstbewusst und stark.

Danke für die Fotos an Frau A. Pilarsky!

KIWI e.V. – Arbeit für Kinder auf der Intensivstation

Allen Kinder begegneten heute Schwester Bärbel und Fr. Ina Schmolke vom Verein Kiwi e.V. (Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation e.V:).

Die beiden erzählten davon, dass Kinder als Frühgeborenene oder durch sehr unterschiedliche Umstände auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Die beiden Referentinnen erklärten den Kindern anschaulich, wie klein manche Frühgeborenen noch sind.

Für die Kinder war sehr leicht verständlich, dass ein krankes Kind seine Eltern in der Nähe braucht. – Genau das aber ist durch die Klinik selbst nicht vorgesehen. Hier kommt KIWI e.V. ins Spiel: Der Verein bietet Eltern für die benötigte Zeit (oft viele Wochen lang) eine Wohnung in unmittelbarer Nähe ihres Kindes an. Für seine Finanzierung ist der Verein maßgeblich auf Spenden angewiesen.

Vielen Dank für den beeindruckenden Vortrag.

Montag – Projektwoche „Herzenssachen“

Gleich nach der Rückkehr aus den Pfingstferien begann heute die Projektwoche „Herzenssachen“ an unserer Schule.

Kinderturnabzeichen mit dem SV Lengfurt

Die Kinder der Klassen 1/2a, 1/2b und 1/2c gingen für jeweils zwei Schulstunden in die Turnhalle. Dort erklärte ihnen Frau Scheller vom Sportverein Lengfurt die Übungen für das Kindersportabzeichen. Das Angebot umfasst insgesamt 36 Übungen aus 12 unterschiedlichen Bereichen, die die Vielfalt des Kinderturnens widerspiegeln. Damit lassen sich die Übungen auf das unterschiedliche Leistungsvermögen der Kinder anpassen.

Nun wurde fleißig geübt, denn am Mittwoch bekommen die Kinder die Gelegenheit, ihr Kinderturnabzeichen abzulegen.


Eindrücke aus Ghana mit Fr. Ebel und Fr. Hubrich

In den dritten Klassen waren Frau Ebel und Frau Hubrich zu Gast. Beide sind erst in der vergangenen Woche von einem vierwöchigen Besuch in Ghana zurückgekehrt. So konnten sie den Kindern -erkennbar beseelt von frischen Eindrücken- vom Leben der Familien in der Kleinstadt Eikwe erzählen. Auch wegen der vielen gelungenen Fotos von Land und Leuten stieß ihr Bericht stieß bei den Kindern auf großes Interesse.

Frau Ebel und Frau Hubrich werden bei der Spendenparty am Freitag mit einem Verkaufsstand  zu Gunsten ihrer Hilfsprojekte in Ghana vertreten sein.

Projektwoche „Herzenssachen“

Montag, 24.06. bis Freitag, 28.06. 2019

Es ist soweit: Gleich nach den Pfingstferien bekommen unsere Schülerinnen und Schüler in einer Projektwoche Besuch von sechzehn authentischen Personen und Organisationen, die sich in der Region ehrenamtlich für andere engagieren. In einer Vielzahl von Unterrichtseinheiten stellen sie sich unseren Kindern vor.

Die Projektwoche schließt am Freitag mit der „Spendenparty“ ab. Der Erlös des Festes wird vom Elternbeirat an einige der Projektpartner weitergereicht.

Um Spenden bitten wir auch auf dem Spendenportal, welches von dieser Seite aus (rechts) erreichbar ist. Mit dem gesammelten Geld soll ein Teil der Unkosten für die Projektwoche und beim Abschlussfest gedeckt werden.

Bitte nutzen Sie die Informationen, die hier bereitgestellt sind:

Bücherflohmarkt 2019

Heute gab es unseren alljährlichen Bücherflohmarkt. Bei schönstem Wetter hatten die Kinder Gelegenheit Bücher und Spielsachen zu verkaufen und natürlich auch einzukaufen.

Wie in jedem Jahr wurde der Flohmarkt von zahlreichen Helfern aus der Elternschaft und vor allem vom Elternbeirat kräftig unterstützt. Allen ein herzliches Dankeschön!

Unser Büchereitag 2019

In diesem Schuljahr besuchten fast alle Schülerinnen und Schüler die öffentliche Bücherei in „ihrem“ Ortsteil. Ziel der Aktion war, dass alle Schüler diese Bücherei unmittelbar vor Ort kennenlernen und erfahren sollten, dass man dort Bücher ausleihen kann und wie das geht.

Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten sich vondem Angebot begeistert und auch den Erwachsenen hat das Projekt Freude gemacht. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Büchereiteams für die Zusammenarbeit und bei Frau Kuhn für die Organisation des Büchereitags.

Berichte aus den Büchereien gibt es hier; einen Text der Klasse 1/2c gibt es hier.

Wir werden später in diesem Jahr die Kinder und die Büchereiteams befragen, ob die Kinder auf diesen Tag hin öfter in die Büchereien kommen und dann entscheiden, ob diese Aktion wiederholt werden soll.

Tischtennis-Schulmeisterschaft 2019

Auch im Jubiläumsjahr der Tischtennis- und Turnabteilung durfte eine Tischtennis-Schulmeisterschaft nicht fehlen.

Wieder in Zusammenarbeit mit dem TTC Rettersheim durfte die 4. Klasse komplett eine Sportstunde mit Tischtennis genießen.

Nach kurzer Einführung in die Aufschlagtechnik sowie in die Zählweise kämpften 8 Jungen und 12 Mädchen „jeder gegen jeden“. Mit Viertel-, Halbfinale und Endspiel wurden dann die Sieger ermittelt. Alle bekamen eine Urkunde, Sachpreise und die ersten Vier einen Erinnerungspokal. Es gewannen Benno und Lola Erb.

Herzlichen Dank an die Helfer in diesem Jahr: Patrick Endres, Pfarrer M. Wolpert, Fr. Agnes Pilarski sowie an die Sponsoren.

Vielen Dank für die Organisation der Veranstaltung sowie für den vorstehenden Artikel an Fr. Ph. Schreck.

Projekt KiGa – GS

Anlässlich des Kooperationsprojekts stellten die Erstklässler der jahrgangsgemischten Klassen  das Buch: „Emil  und das Abenteuer im U-Boot “ Schritt für Schritt den Vorschulkindern aus den Triefensteiner Ortsteilen und dem Waldkindergarten vor, so dass diese sich die einzelnen Szenen im Kopf genau vorstellen konnten.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier

Autorenlesung mit Meike Haas

Gestern besuchte uns die bekannte Kinderbuch-Autorin mit zwei interessanten und fesselnden Lesungen. Die Klassen 1/2 lauschten begeistert der Lesung aus dem Buch „Das große Buh“. Die Kinder erfuhren, dass Vio und das Gespenstermädchen Schuschu beste Freundinnen werden und eine wundersame Nacht inclusive Gespensterfest erleben. Zwischen den vorgelesenen Abschnitten aus der Erzählung hatten die aufmerksamen Schüler immer wieder Gelegenheit zum Erzählen, Vermuten und Raten.

Den dritten und vierten Klassen stellte Meike Haas das spannende und ein wenig gruselige Buch „Schurkenstraße 7“ vor.  Zunächst lernten die Kinder die gruseligen Nachbarn der zehnjährigen Lina kennen. Durch Bilder, eingespielte Geräusche und den mitgebrachten Abhörapparat gelang es, die Schüler so zu fesseln, dass sie gespannt und mucksmäuschenstill dem Vortrag  der Autorin folgten.

Bereits am nächsten Tag erzählten einige, dass sie das Buch bereits bestellt haben, weil sie so neugierig sind, wie es in der Geschichte weitergeht. Herzlichen Dank für die gelungene Lesung.

Alle Schüler freuten sich, weil der Elternbeirat  dankenswerterweise die Kosten für diese Lesung übernahm.

Weitere Bilder befinden sich hier

Ostern steht vor der Türe

Das merkt jeder, der unser Schulhaus betritt. Herr Müller hat unsere Aula österlich dekoriert und immer wieder sieht man Schüler, die davor stehen, und das Kunstwerk bewundern. Danke für die liebevolle Gestaltung.

 

Einschulungskorridor – Änderung im Einschulungsverfahren

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Vorschulkinder,

bei unserem jährlichen Elternabend zur Einschulung haben wir Sie am 13.12.2018 über unser Vorgehen bei der Schuleinschreibung und Einschulung Ihres Kindes informiert.

Wie Sie vielleicht in der vergangenen Woche aus der Presse erfahren haben, hat die Bayerische Staatsregierung in diesem Zusammenhang eine Gesetzesänderung vorgenommen:

Kinder, die im Zeitraum vom 1. Juli bis zum 30. September sechs Jahre alt werden, können schulpflichtig werden – müssen aber nicht.

Familien, die von den Neuerungen betroffen sind, erhalten in den kommenden Tagen ein Informationsschreiben dazu. Familien, die nicht betroffen sind, erhalten kein Schreiben von uns.