Das Kinderhospiz Sternenzelt besucht die katholischen Viertklässler

Auf unsere Einladung kamen Frau Kunz und Frau Persie in unseren Religionsunterricht und berichteten uns von Ihren Erfahrungen mit dem Tod. Zunächst schauten wir uns den Film „Schöne Beerdigungen“ an. Da es sich dabei um Tierbeerdigungen handelte, erinnerte uns das an so manches liebe verstorbene Tier zu Hause.

Als wir unsere Begegnungen mit dem Tod erzählten, bekamen wir immer wieder Mut und Zuspruch, aber auch so manche hilfreiche Tipps. Es wurden auch hilfreiche Einzelgespräche geführt. Anschließend erzählten uns die Beiden von Ihrer Arbeit bei der Hospiz; sie unterstützen Familien mit kranken Kindern und helfen sowohl Eltern als auch Geschwistern einmal durchzuschnaufen.

Am nächsten Tag erzählte  uns Frau Kunz sehr anschaulich, wie wir uns den Tod vorstellen können. Verglichen wurde der Mensch mit einer Raupe, die lebt und sich auf der Erde wohl fühlt, später verpuppt sie sich. Der Kokon sieht aus, als ob die Raupe gestorben wäre. Dann schlüpft sie heraus, wie die Seele eines Menschen aus dem Körper, und fliegt als Schmetterling davon.

Wir bedanken uns bei Frau Kunz und Frau Persie herzlich für den interessanten Vortrag.

Weitere Bilder befinden sich in Klasse 4a und  in Klasse 4b

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.